Ärztenetze in Hessen

Ärztenetze in Hessen

Ärztenetze in Hessen

Ärztenetze in Hessen

Ärztenetze in Hessen

Ärztenetze in Hessen

KVH-Wahlen 2016

 

Hessenmed und Hartmannbund wählen

Der Verbund hessischer Ärztenetze, hessenmed e. V., tritt bei der KV-Wahl im Oktober an – auf einer gemeinsamen Wahlliste mit dem Hartmannbund. Ziele sind unter anderem eine bessere ambulante medizinische Versorgung auf dem Land und eine ausreichende Finanzierung der Ärztenetze.

Der Schulterschluss zwischen hessenmed und dem Hartmannbund ist das Resultat von Gesprächen, die der Ärzteverbund MEDI GENO und der Hartmannbund im vergangenen Jahr geführt haben. Das Ziel der Verbände, die beide bundesweit und fachübergreifend aufgestellt sind: künftig gemeinsam mehr in der Ärzteschaft zu bewegen. „Beide Verbände haben standespolitische Gemeinsamkeiten festgestellt und möchten diese für die KV-Wahl im Herbst nutzen“, erklärt der Kardiologe Dr. Lothar Born (Marburg), der Landesvorsitzender des Hartmannbunds und Vorstandsmitglied von hessenmed ist.

Um den fachübergreifenden Proporz abzubilden, werden auf den ersten zwölf Listenplätzen sechs Fachärzte und sechs Hausärzte stehen. Zehn Kandidaten stellt hessenmed, zwei der Hartmannbund. Die hessenmed-Ärzte kommen aus den Reihen der großen Regionalnetze sowie der Urologen, Kardiologen und Diabetologen.

Dr. Born führt die gemeinsame Liste an, gefolgt von der Fachärztin für Allgemeinmedizin Dr. Carola Koch, Vorstandsvorsitzende des „Gesundheitsnetzes Frankfurt am Main“ (GNEF eG), auf Platz zwei. Das Gesundheitsnetz Frankfurt am Main und die Marburger Ärztegenossenschaft PriMa eG sind die beiden ersten nach § 87b zertifizierten Netze der KV Hessen. „Wir wollen in der Kassenärztlichen Vereinigung für mehr Transparenz für die Mitglieder sorgen“, so Dr. Born. Der Kar- diologe gehört auch der Marburger Ärztegenossenschaft PriMa eG an. Des Weiteren sollen Kompetenzen im Bereich des ärztlichen Bereitschaftsdienstes wieder an die Obleute zurückgegeben werden und bei den ÄBD-Telefonzentralen soll für Transparenz gesorgt werden.

„Ganz wichtig ist es uns, das positive Miteinander, das wir in der täglichen Arbeit zwischen Haus- und Fachärzten sowie ärztlichen Psychotherapeuten in den Netzen erleben, in die Arbeit der KV einfließen zu lassen“, so Dr. Born weiter.

 

Ihre Interessen in der Vertreterversammlung – über die Ärztenetze bringen wir Ihre Ideen direkt in die KV Hessen!

  • Konsens, nicht Konflikt: Haus- und Fachärzte müssen gemeinsam für die Interessen der niedergelassenen Ärzte kämpfen.
  • Eine serviceorientierte KV: Die KV Hessen muss zum Dienstleister der Niedergelassenen umgebaut werden.
  • Mehr Transparenz der KV Arbeit, insbesondere der Honorarverteilung bis zum individuellen Honorarbescheid.
  • Sparsamkeit, was die Verwaltungskosten betrifft – sie müssen sinnvoll sein.
  • Förderung der Facharztweiterbildung in der Praxis im Haus- und Fachärztlichen Bereich.
  • Re-Regionalisierung des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes: Kompetenzen müssen an die Obleute zurückgegeben werden, die Abläufe in den Telefonzentralen des ÄBN müssen transparenter gestaltet werden.
  • Ausreichende Finanzierung zertifizierter Netze.
  • Abschaffung der Terminservicestellen.
  • Direktwahl der KBV-Vertreter.
  • Wir sagen nein zur institutionellen Öffnung der Krankenhäuser für die fachärztliche Versorgung
  • Therapie und Behandlungsfreiheit für eine intakte Arzt-Patientenbeziehung
  • Transparente und berechenbare Vergütung durch angemessene und feste Honorare
  • Sichere EHV - ohne Überforderung der Beitragszahler und EHV-Empfänger
  • Kein neuer EBM unter der Prämisse einer Punktsummenneutralität - nur neue Ziffern ohne positiven Effekt auf unser Honorar sind eine Zeit- und Geldverschwendung, die wir ablehnen
  • Veränderung der Prüfkriterein zur Vermeidung unsinniger Regresse

 

Ihre Kandidaten für die KVH-Wahl 2016

  1. Dr. med. Lothar Born, FA f. Innere Medizin, Kardiologie, PRIMA eG, Marburg
  2. Dr. med. Carola Koch, FÄ f. Allgemeinmedizin, GNEF eG, Frankfurt
  3. Dr. med. Rainer Straße, FA f. Urologie, HUeG, Rüsselsheim
  4. Dr. med. Ortwin Schuchardt, FA f. Allgemeinmedizin, PRIMA eG, Marburg
  5. Dr. med. Christoph Müller, FS f. Hals-Nasen-Ohren, GNO eG , Fulda
  6. Thomas H. Heckrodt, FA f. Innere Medizin, hausärztl. tätig, ÄNGie e. V., Gießen
  7. Dr. med. Dirk Höper, FA f. Gynäkologie, Hartmannbund, Gelnhausen
  8. Dr. med. Christina Klepzig, FA f. Innere Medizin/ Diabetologie, Diabetologen Hessen eG, Offenbach
  9. Rosemarie Wagner, FÄ f. Psychotherapie, PIANO eG, Bad Camberg
  10. Dr. med. Armin Schütz, FA für Innere Medizin/ , hausärztl. tätig, Ärzte mit Zukunft Förderverein Ärztenetz Rhein Main, Bischofsheim
  11. Dr. med. Stefan Wiese, FA f. Innere Medizin, Kardiologie, KPH eG, Bad Nauheim
  12. Dr. med. Marion Braun, FA f. Innere Medizin/ Diabetologie, hausärztl. tätig, Diabetologen Hessen eG, GNO eG, Schlüchtern
  13. Dr. med. Simone Schwarzer, FÄ f. Kinder- und Jugendmedizin, GNO eG, Lauterbach
  14. Dr Stefan Pollmächer, FA f. Allgemeinmedizin, DOXS eG, Kassel
  15. Klaus Peter Raschkewitz,  FA f. Allgemeinmedizin, GNO eG, Burghaun (Fulda)
  16. Dr. med. Michael Diepolder, FA für Orthopädie, ÄNGie e.V., Gießen
  17. Volker Radtke, FA für Physikalische und Rehabilitative Medizin, ÄNGie e.V., Gießen
  18. Dr. med. Peter Kollenbach , FA für Urologie, HUeG, Kassel 
  19. Dr. med. Manfred Maywurm, FA für Urologie, HUeG, Marburg 
  20. Dr. med. Christian Ratz, FA für Urologie, HUeG, Groß-Gerau  
  21. Dr. med. Hans Michael Bechstein, FA für Urologie, HUeG, Bad Nauheim
  22. Stefan Schädlich, FA für Orthopädie, Piano eG, Limburg
  23. Bernhard Licht, FA für Allgemeinmedizin, GNO eG, Eichenzell      
  24. Dr. med Michael Eichler, FA für Neurochirurgie, GNO eG, Fulda
  25. Ralph Hönscher, FA f. Allgemeinmedizin, GNO eG, Petersberg   
  26. Dr. med. Jörg Simon, FA für Innere Medizin/Diabetologe, GNO eG, Fulda   
  27. Dr. med Jörg Odewald, FA für Innere Medizin, Praxisnetz Hochtaunus, Steinbach
  28. Dr. med. Heinrich Heizmann, FA für Innere Medizin, Bad Nauheim
  29. Dr. med Rüdiger Günther, FA f. Allgemeinmedizin, GAB e.V., Altenstadt 
  30. Prof. Dr. med. Jens O. Steiß, FA f. Kinder- und Jugendmedizin, GNO eG, Fulda